AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Veranstaltung
„safety.tech22 – Die Fachtagung zum Thema Maschinensicherheit in der Industrie“ am 5. und 6. Oktober 2022.

Geltung

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Festo Gesellschaft m.b.H. (in der Folge „Festo“) und den Teilnehmern der Veranstaltung gelten nachfolgende Allgemeine Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Teilnehmers erkennt Festo nicht an, es sei denn, Festo hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

Zahlungsbedingungen / Teilnahmegebühr

Die Abwicklung von Buchungen/Anmeldungen für die safety.tech22 erfolgt über unsere Webseite www.safety-tech.org bzw. kann auch direkt per E-Mail an safetytech.at@festo.com durchgeführt werden.
Die Zahlungsbedingungen unterliegen den gültigen AGBs des Veranstalters Festo.

a) Nach Anmeldung erhält der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung sowie eine Rechnung zugesandt, die mit einem Zahlungsziel von 10 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug eines Skontos zu begleichen ist. Einlass zur Fachtagung kann nur gewährt werden, wenn die Zahlung vor Veranstaltungstermin am Konto des Veranstalters eingelangt ist. Auf dem Zahlungsbeleg sind Rechnungsnummer und Teilnehmername zu vermerken, um eine schnelle Zuordnung der Zahlung zu ermöglichen. Bei Zahlungsverzug ist der Kunde zum Ersatz sämtlicher Mahnkosten und Inkassospesen verpflichtet.

b) Eine gültige Teilnahme setzt eine durchgeführte Bezahlung seitens des Teilnehmers voraus.

Teilnahmegebühr und Anmeldeschluss

Frühbuchertarif/Early Bird:
2-Tageskarte € 980,- exkl. MwSt.
(für beide Tage inkl. Verpflegung, Abendveranstaltung, ohne Übernachtung)
* Gültig bis 16.05.2022

Normalpreis:
2-Tageskarte € 1.130, – exkl. MwSt.
(beide Tage inkl. Verpflegung, Abendveranstaltung, ohne Übernachtung)
* Gültig von 17.05.2022 – 16.09.2022

1-Tageskarte jeweils € 670,- exkl. MwSt.
(je Tag inkl. Verpflegung, Abendveranstaltung am ersten Tag, ohne Übernachtung)
* Gültig bis 16.09.2022

Der angegebene Frühbuchertarif/Early-Bird gilt nur im angegebenen Zeitraum.
Es gibt keinen Frühbuchertarif/Early Bird für die jeweilige Tageskarte!

Anmeldeschluss für die Veranstaltung ist der 16.09.2022!

Stornierung durch den Teilnehmer / Nichterscheinen des Teilnehmers

Eine kostenfreie Stornierung der Buchung ist bis 21.08.2022 möglich.
Für Stornierungen, die zwischen dem 22.08.2022 und dem 04.09.2022 erfolgen,
werden 30 % der Teilnahmegebühr und € 50,- Bearbeitungsgebühr (exkl. MwSt.) verrechnet. Bei Stornierungen ab dem 05.09.2022 wird der gesamte Kartenpreis verrechnet.

Die Nennung eines Ersatzteilnehmers ist willkommen und ohne Zusatzkosten in schriftlicher Form (per E-Mail an: safetytech.at@festo.com) möglich. Bei Nichterscheinen des Teilnehmers oder der Ersatzperson wird der gesamte Kartenpreis einbehalten.

Die in der Rechnung angeführte Rechnungsnummer sowie die Bankverbindung (IBAN, BIC) des Stornierenden ist bekanntzugeben. Ohne Angabe dieser Rechnungsnummer kann eine Stornierung nicht erfolgen.

Absage der Veranstaltung

Der Veranstalter bittet um Verständnis, dass im Fall einer Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter aufgrund des Ausfalles von Referenten, höherer Gewalt oder sonstigen unvorhersehbaren Ereignissen, kein Ersatztermin für 2022 angeboten werden kann. In diesem Fall wird die gesamte Teilnahmegebühr zurückerstattet.

Hinweis COVID-19 Pandemie:

Nicht nur das Thema „Safety“ steht im Mittelpunkt unserer Fachtagung, sondern auch alle daran teilnehmenden Personen.

Die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen gesetzlichen Verordnungen werden demensprechend umgesetzt. Sollte aufgrund einer gesetzlichen Verordnung (zB. Lockdown) die Veranstaltung abgesagt werden müssen, erhalten die Teilnehmer und Sponsoren den gesamten Zahlungsbetrag rückerstattet.

Wir bemühen uns, Sie über Absagen oder erforderliche Änderungen des Programms rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn zu informieren. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

HAFTUNG, UNMÖGLICHKEIT

Festo haftet nicht für Verluste oder Beschädigung mitgebrachter Gegenstände auf Veranstaltungen. Wir möchten Sie daher bitten, in den Pausen keine Wertgegenstände oder wichtige Materialien im Tagungsraum zurückzulassen. Schadenersatzansprüche gegen den Veranstalter sind – soweit gesetzlich zulässig – ausgeschlossen, es sei denn, wir haben vorsätzlich oder schlicht grob fahrlässig gehandelt, wofür der Anspruchsteller nachweispflichtig ist. Auf jeden Fall ist ein Ersatz für indirekte Schäden und Folgeschäden, einschließlich entgangenen Gewinns, ausgeschlossen.
Für die Richtigkeit der im Zuge der Veranstaltung von den Referenten gemachten Aussagen übernimmt Festo keine Haftung bzw. Gewährleistung. Ferner wird – soweit gesetzlich zulässig – keine Haftung für Personenschäden übernommen, die sich in den Veranstaltungsräumlichkeiten, in den Pausenräumen und Gangflächen sowie Nebenräumen der Veranstaltung ereignen.

DATENSCHUTZ

Der Teilnehmer ist einverstanden, dass er im Rahmen der Veranstaltungsvermarktung „safety.tech22“ gelegentlich per E-Mail von Festo über Informationen zur Veranstaltung informiert wird und die Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefon, E-Mail) für diesen Zweck gespeichert und verwendet werden. Auch ist der Teilnehmer einverstanden, dass Fotos, Filmaufnahmen, Interviews etc., die im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung gemacht werden, vom Veranstalter ohne Anspruch auf Vergütung verbreitet und veröffentlicht werden dürfen.
Die Zustimmung zur Verwendung der Daten kann jederzeit durch E-Mail an safetytech.at@festo.com widerrufen werden.

ÄNDERUNG DES TAGUNGSPROGRAMMS

In Ausnahmefällen notwendige Änderungen des Tagungsprogramms, der Referenten, des Veranstaltungsortes, etc. – behalten wir uns vor. Diesbezügliche Rückfragen richten Sie bitte an die Organisationsleitung der Veranstaltung (safetytech.at@festo.com) oder an die Geschäftsleitung von Festo.

URHEBERRECHT

Die im Rahmen unserer Veranstaltungen verwendeten Veranstaltungsbroschüren, Veranstaltungshomepage, Newsletter und Arbeitsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – ohne unsere Einwilligung bzw. jener der jeweiligen Referenten vervielfältigt oder gewerblich benutzt werden.

GERICHTSSTAND

Für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis ist ausschließlich die Zuständigkeit des für 1030 Wien sachlich zuständigen Gerichts vereinbart. Festo ist aber auch berechtigt, am geschäftlichen Hauptsitz des Teilnehmers bzw. Bestellers Klage zu erheben. Es gilt für die (vor)vertragliche Rechtsbeziehung österreichisches Recht mit Ausschluss der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts.
Erfüllungsort ist Wien.